Der lothringische Komponist Théodore Gouvy (1819–1898), geboren bei Saarbrücken und zu Hause in Hombourg-Haut (zwischen 1871 und 1918 unter deutscher Verwaltung), unterhielt freundschaftliche Kontakte zu französischen und deutschen Musikern. Grund genug, daraus ein Programm mit Werken der befreundeten Komponisten zusammenzustellen.

Das Konzert findet um 20 Uhr in der St.-Anna-Klosterkirche statt. (Karte)

Preise: 10/8€

Plakat
Programmheft

 

Programm (unter Vorbehalt):

  • Alphonse Hasselmans (1845 -1912): FEUILLES D‘AUTOMNE (Herbstblätter)
  • Théodore Gouvy: HYMNE A LA PAIX
  • Johannes Brahms: DREI CHORLIEDER a-cappella (All‘ mein Gedanken/Bei nächtlicher Weil/Waldesnacht
  • Alphonse Hasselmans : DAS SPINNRAD / CHANSON DE MAI Op.40
  • Charles Gounod: INTROIT et KYRIE aus der Messe brève pour les morts / mit Harfe
  • Josef Gabriel Rheinberger: KYRIE aus der Messe (Cantus Missae) in Es-Dur op.109
  • Claude Debussy: ...für Harfe
  • Hector Berlioz: VENI CREATOR SPIRITUS für Frauenchor / mit Harfe
  • Camille Saint-Saëns: VENI CREATOR SPIRITUS für Männerchor a-cappella
  • Gabriel Pierné (1863- 1937): IMPROMPTU-CAPRICE Op.9 As-Dur
  • Théodore Dubois: ADORAMUS TE CHRISTE / mit Harfe
  • Gabriel Fauré: CANTIQUE DE JEAN RACINE / mit Harfe